Tuning

Seit einiger Zeit sind wir im Besitz der äußerst genauen Dynostar Leistungstestbank. Damit können wir alle Arbeiten auf dem Gebiet des Tunings Ihres Motorrads ausführen, wenn Sie Probleme mit der Einstellung ihres Motorrads haben oder für den Fall, dass Sie beispielsweise Ihren digitalen Kilometerzähler auf unserer geeichten Rolle eichen lassen möchten.

Tuning voor motorfietsen

Weil unsere Testbank mit einer so genannten Wirbelstrombremse ausgerüstet ist, sind wir in der Lage, nicht nur einen dynamischen Lauf, sondern auch einen statischen Lauf durchzuführen.

dynamischDer Unterschied zwischen einem dynamischen Lauf und einem statischen Lauf ist folgender: Bei einem dynamischen Lauf wird das Massenträgheitsmoment der Rolle mit Hilfe von Sensoren gemessen, die auf der Welle der Rolle angebracht sind, so dass gemessen wird, wie stark das Hinterrad des Motorrads die Rolle beschleunigen kann. Aus diesem Messwert ermittelt das System den dafür erforderlichen Leistungswert in PS oder kW. Bei einem statischen Lauf wird die Rolle mit der Wirbelstrombremse gebremst. Bei der dann durchgeführten Belastung des Motors können wir beispielsweise das Treibstoff-Luft-Verhältnis (AFR) im Auspuff messen. So lässt sich sehr einfach jede Drehzahl und Gashebelstellung mit der dazu gehörenden Abgasemission messen und aufzeichnen. Diese Funktion ist wiederum sehr praktisch für die richtige Einstellung beispielsweise eines Powercommanders.

Die Messung des Treibstoff-Luft-Verhältnisses (AFR = Air/Fuel Ratio) brandstofführen wir mit externen Lambda-Sonden im Auspuffrohr durch. Da wir zwei Stück dieser Sonden besitzen, können wir sehr gut feststellen, welcher Unterschied beispielsweise bei einem Zweizylindermotor mit getrennter Auspuffanlage und zwei Drosselklappengehäusen oder getrennten Einspritzsystemen im Gemisch des vorderen und hinteren Zylinders besteht.

 

Links sehen Sie unseren dynamischen Testbildschirm. Die beiden senkrechten Leisten zeigen dasdynamsch2 mit den Lambda-Sonden im Auspuff gemessene Treibstoff-Luft-Verhältnis. Die Dynostar Testbank ist mit einer Rolle mit einem hohen Massenträgheitsmoment ausgerüstet und kann mit dynamischen Leistungen bis zu 465 kW (632 PS) und Geschwindigkeiten bis zu 325 km/h belastet werden.

 

teststatischAn der linken Seite sehen Sie den statischen Testbildschirm. Die waagerechte Leiste mit Widerstand zeigt das Maß des Widerstands an, den wir von Hand im PC einstellen können, und der anschließend von der Wirbelstrombremse erzeugt wird. Der hier eingegebene Wert beträgt 9 %, der in etwa dem Rollwiderstand auf öffentlichen Straßen gleichkommt. Wenn wir den Widerstand erhöhen, können wir sogar Motorräder mit einer Leistung von 355 kW (482 PS) abbremsen.

brandstof2Links ein Beispiel eines erzeugten Drehmoment-Leistungs-Diagramms und darunter das Diagramm des Treibstoff-Luft-Verhältnisses. In den meisten Fällen testen wir die Anzahl PS am Hinterrad, aber wir können anhand unserer Testbank sehr einfach berechnen, wie hoch die Verluste im gesamten Antriebssystem sind, (Hinterrad, Kette mit Zahnrädern oder Riementrieb oder Kardan, Getriebe und Kupplung). Letztendlich wissen wir, wie groß das Drehmoment der Kurbelwelle ist. Dieser Wert hat auch einen besseren Bezug zur Werksangabe des Herstellers, und ob eventuell das Antriebssystem einen zu großen Widerstand besitzt.

BMW Power!

Vor kurzem haben wir diese schöne BMW R1200GS mit Hilfe eines Powercommanders V einstellen dürfen. Die Zylinder wurden hinsichtlich der Einspritzung gleichmäßig eingestellt. Ebenfalls wurde der gesamte Sportauspuff mit Krümmern eingestellt. Sehen Sie im folgenden Videoclip, was der Kunde bereits selbst gemacht hat!

Onze testruimte van het begin tot nu! Grotendeels in eigen beheer ontworpen en gerealiseerd! 

Panorama van de testruimte in 2016

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]